Es war einmal ...

... ein Soldat ...

... der hieß Martin. Traditionell kamen die Kinder vom Kindergarten Tanzplatz um das Stück "St. Martin" aufzuführen. Im Vorfeld mussten die angehenden Schulkinder viel üben.

Einige der Bewohner kennen noch von früher diese Geschichte. So ist es jedes Jahr für alle interessant, an diese Geschichte erinnert zu werden.

Nach der Aufführung gab es natürlich "Lohn" für die "harte Arbeit". Mit Schnucke, "Feentrunk" und "Monsteralarm" ging es zurück zum Kindergarten. Zuvor mussten natürlich noch die Kaninchen im Garten besucht werden.